Startchlapf Archives

Am 6. Januar 2019 hatten wir Suuger unseren grossen Tag: einmal mehr durften wir am Startchlapf unser neues Motto präsentieren. BeGEISTert feiern wir 25 Jahre voller Freude, Musik und Zusammenhalt. Ein Vierteljahrhundert in welchem hunderte von Suugern viel Zeit und harte Arbeit investiert haben, um heute auf etwas Grosses zurückblicken zu dürfen. Bei unseren ehemaligen Mitgliedern haben wir uns für ihren wertvollen Beitrag bereits am Weihnachtsessen im Forum Triengen bedankt, zu welchem alle aktiven und ehemaligen Suuger eingeladen waren. Ein grandioser Abend! Nun war es anfangs Januar mit dem Startchlapf an der Zeit, uns beim Dorf und Umgebung für die grossartige Unterstützung in den vergangenen Jahren zu bedanken. Dafür wurde die Turnhalle Triengen in eine gespenstische Burg verwandelt und wir durften uns zum ersten Mal in unsere neuen Kostüme werfen. Wie sich das für Burggeister gehört, sind die Kleider in den Farben Weiss und Grau gehalten. Wir sind dieses Jahr also nicht nur BeGEISTert, sondern auch vorsichtig unterwegs: Tomatensauce und farbige Getränke werden gemieden! Eine Fasnacht ohne Hörndli&Ghackets und schwarzen Vodka, geht denn das überhaupt…?! Vermutlich nicht, aber immerhin ist meist nur der erste Fleck auf dem neuen Kleid schmerzhaft.

« 2 von 15 »

Nun aber zurück zum Thema. Am Startchlapf hat sich dann ein langersehnter Traum vieler Mitglieder erfüllt. Unser Bau- & Deko-Team hat sich eine Möglichkeit ausgedacht, dass wir von hinten auf die Bühne stolzieren konnten. Nach diesem schönen Einzug waren wir stolz, dort auf der Bühne vor einer vollen Turnhalle unsere neuen Lieder zu spielen: Paradise von George Ezra, Without You von Avicii und For Evigt von Volbeat. Wie immer hat unser Präsi Chregu Kaufmann auch noch seine Ansprache gehalten. Diesmal war er allerdings nicht alleine, Vize-Präsi Phippu Wanner hat ihm den Rücken gestärkt. Die zwei haben zusammen dem Zunftmeisterpaar Stefan Jecklin & Silvana Jost gratuliert. Den beiden duften wir bereits am Vorabend ein Ständli spielen am Zunftbot im Rössli Triengen. Weiter wurden auch die Gast-Guugen begrüsst. Direkt nach uns haben dann die Chommerouer Ratteschwänz ihre neuen Lieder zum Besten gegeben. Im Anschluss haben die Quä-Quäger Triengen bei ihrem Auftritt brilliert. Schön, euch alle beim Startchlapf dabei zu haben! Sonntag hin oder her, auf die neue Fasnacht wurde dann noch zünftig angestossen. Gegen Abend ging es für uns Suuger dann ans Aufräumen, während sich unsere Gäste auf den Heimweg machten oder sich zur After-Party ins Brew Pub Triengen weiter verschoben. Erstaunlich, wie schnell der Abbau gehen kann, wenn man sich auf die After-Party freut. Im Pub warteten bereits riesige Platten Chicken Nuggets und Pommes auf uns, perfekt! Fasnacht 2019 wir kommen!

 

 

Die toten Hosen – Das ist der Moment
Foo Fighters – Pretender
Biffy Clyro – Mountains

 

« 1 von 10 »

Startchlapf bluetsuugervfinalA3v6

Mit Rucksack, Wanderschuhen und Zöpfen in den Haaren ging es am letzten Sonntag los. Los in ein neues Fasnachtsabenteuer. Der Startchlapf der beste Ort dafür. Einmal mehr hatten wir den ganzen Samstag aufgestellt, um für ein perfektes Ambiente zu sorgen. Die Dorfturnhalle wurde dekoriert, ganz nach unserem neuen Motto «bis eis brüelet – Schulreise ‘57»

Um 14.30 Uhr ging es los mit dem Programm. In zweier Kolonne schritten wir auf die Bühne, wie es sich für eine Schulreise gehört. Nach unserem ersten neuen Lied begrüsste Präsident Pascal Käser die vielen Gäste. Er erzählte etwas zu unserem Motto, zu den neuen Liedern und auch zum neuen Kleid.

Unser Präsi begrüsste auch noch ganz spezielle Gäste. Darunter das frisch gewählte Zunftmeisterpaar der Fröschenzunft, Michel und Sandy Birrer. Wie auch unsere Freunde die Quä-QuägerTriengen und die ChommerouerRatteschwänz.

Einen ganz speziellen Moment gab es dann als ein weiteres Mitglied für 20 Jahre ununterbrochene Vereinstreue geehrt wurde. Patrizia Kaufmann durfte ein Geschenk entgegen nehmen für 20 Jahre Bluet-Suuger am Stück.

Nach der Begrüssung und der Ehrung waren wir dann wieder an der Reihe. Wir spielten noch zwei weitere neue Lieder, welche dem Publikum sehr gefiel. Danach kamen aber auch unsere Gäste noch zum Zug. Auch sie stellten Ihr Können unter Beweis und erfreuten die Halle mit Ihren Klängen.

Uns Suuger sieht man am kommenden Samstag in St. Erhard an den TereterNächt. Man sieht sich und bis dahin, immer schön auf dem Wanderweg bleiben.

Der nette Clown von nebenan

20 + 1, oder anders gesagt, Jahr Eins nach einem wunderbaren Jubiläumsjahr. So standen wir also da. Frisch geschminkt in unseren neuen Kleidern. Farbenfroh, mit grossen Knöpfen und schlimmen Perücken. Mit viel zu grossen Schuhen und fürchterlichen Kontaktlinsen. Unser neues Motto: CARNevil!

Kurz vor halb zwei am Nachmittag machte der Hühner Bubi die Türen auf. Die Leute warteten bereits vor der Tür. Die knapp 30 Tische in der Halle waren innert 2 Minuten besetzt. Wahnsinn. Sensationell. Spektakel. Startchlapf. Es war ein schönes Gefühl zu sehen, wie die Gäste die Halle füllten.

Bluetsuuger Triengen Startchlapf 2015 Patent Ochsner – Trybguet

Bluetsuuger Triengen Startchlapf 2015 Bastian Baker – Dirty Thirty

Bluetsuuger Triengen Startchlapf 2015 Jan Delay – St.Pauli

Etwas später ging es dann los mit dem eigentlichen Programm, wir gaben unsere neuen Lieder zum Besten. Nach zwei Stücken war dann unser Präsi, Pascal Käser an der Reihe. Er begrüsste die Leute, unser Speziellen Gäste die Quä-Quäger und die Rattenschwänze und natürlich auch das neue Zunftmeisterpaar René und Melanie Fede. Er erklärte kurz welche neuen Lieder wir spielen und was es mit dem Motto auf sich hat. CARNevil setzt sich aus den beiden Wörtern CARN und evil zusammen. Wobei man dies noch schnell emol herausfindet. Das Wort CARN wird aus CARNEVAL abgeleitet und das Wort evil ist Englisch und bedeutet böse.

Nach unserem Auftritt waren dann noch die Quä-Quäger und die Rattenschwänze an der Reihe und stellten ihr Können unter Beweis. Uns Suuger sieht man am kommenden Freitag in St.Erhard an den Tereter Nächt.

 Page 1 of 2  1  2 »