Diesen Sonntag sind wir mit der alljährlichen Organisationsveranstaltung in das neue Vereinsjahr gestartet. Angefangen hat das Treffen mit einer Vorstellungsrunde des Vorstands. Viel frisches und vor allem junges Blut soll in diesem Jahr den Verein leiten. Neu im Vorstand anzutreffen sind Daniel Kaufmann als Materialverwalter und Philipp Wanner als Vizepräsident. Als Neulinge bereichern den Verein in diesem Jahr Isabelle Penasa, Silvana Kaufmann, Sven Sittmann, Shayenne Kluwe, Chantal Müller und Fabienne Wyss. Ein Highlight jeder OV sind immer wieder die Begründungen der Anwärter, warum sie sich gerne zur Guugenmusik gesellen. Freundschaft und gelungene Feste in der vergangenen Saison stehen meist ganz vorne auf der Liste. Danach ging es aber an den ernsten Teil der Organisationsveranstaltung: die Planung der Fasnacht 2019. Die Einteilung in die Register wurde erklärt, die Instrumente verteilt und die Proberegeln bekannt gegeben. Richtig musikalisch wurde es dann aber, als in die neuen Lieder für die kommende Probesaison reingehört wurde. Um für das 25 Vereinsjahr auch Kleider-technisch eine gute Gattung zu machen, hat das Team Fashion bereits für die OV ein erstes Exemplar des Einheitskleides genäht und präsentiert. Auch Fragen zur Schminke und zum Mottologo wurden geklärt, aber wie immer bleibt bis zum Startchlapf alles unter Verschluss. Spätestens nach der Vorstellung des neuen Jahresprogrammes war aber bereits klar: es wird eine aufregende Fasnacht 2019.

Am 21.07.18 am späteren Nachmittag trafen wir uns in der Waldhütte in Reitnau für das alljährliche Suugerbräteln, welches zum Dank an unsere Helfer während der Fasnachtssaison gehalten wird. Dies begann mit gescheiterten Versuchen, die Musikanlage in Gang zu bringen, doch kein Problem für die Suuger-Frauen: Mit ein paar „gekonnten“ Klicks kam dann der gute Sound schon bald zum Vorschein. Nun stand einem gemütlichen Grillabend nichts mehr im Weg. Sogar das Wetter hielt an und wir konnten noch bis in die frühen Morgenstunden draussen bleiben. Dies sicherlich auch aus dem Grund, weil die Grillmeister uns auch noch zur Mitternachtsstunde mit feinen Köstlichkeiten vom Grill verwöhnt haben.

« 1 von 8 »

Es war wieder einmal mehr ein lustiges und gelungenes Suugerbräteln, wobei ein grosses Dankeschön an die Organisatoren geht. Wir haben uns sehr gefreut, auch schon einige der neuen Anwärter am Tisch begrüssen zu dürfen. Wir warten gespannt auf den Start der Probesaison…

…hiess es am vergangenen Auffahrtswochenende auch für uns. Am frühen Morgen des Donnerstags machte sich ein Grossteil der Bluet-Suuger auf den Weg an den Flughafen nach Basel. Los ging die Reise mit einem Bus, wo bereits auf das bevorstehende Wochenende angestossen wurde. In Basel ging es jedoch durch das Check-in, wo auch das letzte Getränk zurückbleiben musste.

In Mallorca angekommen hiess es für die eine Hälfte mal etwas Feines zu essen und für die andere Hälfte bereits ein erstes Mal den Bierkönig abzuchecken. Schon bald kam die Feierlaune auf und auch die verköstigten Mitglieder stiessen dazu. Gemeinsam wurde am berüchtigten ersten Abend gezeigt, wie gut die Suugertruppe festen kann. Für einige ging es etwas früher und für andere etwas später nach Hause. Am Freitag war schönes Wetter angesagt und wir ruhten sich vom Vorabend noch etwas am Strand aus. Die einen spielten Volleyball, ganz Mutige zog es ins noch etwas kalte Wasser und andere glühten am Abend eher rot, als etwas anderes. Aber wie man ja so schön sagt „es wird dann schon noch braun“.  Am späteren Abend zog es uns wieder in den Bierkönig, wo bereits einige Tische vom gerngehabten Barkeeper reserviert wurden. So hatten wir genügend Platz, um gemeinsam zu feiern. Die ausgelassene Stimmung zog sich noch bis in die frühen Morgenstunden. Es wurde getanzt, gequatscht und auch etwas gesungen. Am nächsten Tag war das Wetter leider nicht so schön. Die Siebenschläfer unter uns konnten so ohne schlechtes Gewissen ausschlafen, einige gingen nach Palma um etwas die Stadt zu erkunden und einige trotzten dem Wetter und lagen mit Tüchern umwickelt am Strand. Ausgeklungen wurde der Tag wieder an der Playa de Palma. Entweder bei einem ruhigen Nachtessen oder natürlich wieder im Bierkönig.

« 1 von 9 »

Pünktlich wie immer standen wir am Sonntag um 4.20 Uhr in der Hotellobby bereit für den nach Hause Weg. Einige hatten noch etwas kleinere Augen, andere waren noch etwas aufgedreht und da gab es noch diejenigen, welche den Heimweg ohne Portemonnaie (inkl. ID) bestritten. Am Ende kamen alle wohlauf, aber noch etwas müde, in Triengen an. Für uns steht bereits wieder fest, nächstes Jahr geht es wieder nach Malle und es werden neue tolle Erinnerungen, über die noch lange gesprochen und gelacht werden können, gemacht.

Am vergangenen Samstag durften wir unser 24. Vereinsjahr an der Generalversammlung 2018 abschliessen. Rund 50 Mitglieder versammelten sich erst zu einem feinen Znacht im Restaurant Rössli Triengen, um die diesjährige GV einzuläuten. Doch dann ging es auch schon ans Eingemachte, denn die vier mehr oder weniger überraschenden Austritte wurden bekannt gegeben. Die Suuger werden in Zukunft ohne Nico Fraternali, Pascal Käser, Regula Hochuli und Severin Hug auskommen müssen; wir bedanken uns herzlich für euren Einsatz in den vergangenen Jahren! Einstimmig in den Verein aufgenommen wurden die 10 Anwärter, welche an der letzten Fasnacht alle 120% Einsatz gezeigt haben.

« 1 von 2 »

Ein schöner Rückblick an das letzte Jahr wurde geboten, als Vereinspräsident Christoph Kaufmann den Jahresbericht präsentierte. Mit seinen 21 Jahren bei den Suugern gilt er als 4. Ehrenmitglied des Vereins. Die Vorstandswahlen zeigten einstimmig, dass Chregu sein Amt als Präsident noch für ein weiteres Jahr behalten wird. Dann allerdings mit der Unterstützung des neu gewählten Vize-Präsidenten Philipp Wanner. Wieder in den Vorstand gewählt wurden auch Stefanie Hug (Tambi), Natascha Wymann (Kassier) und Dominik Haller (Aktuar). Daniel Tanner hat sein Amt als Materialwart dieses Jahr abgetreten und wurde vom Verein für sechs Jahre gewissenhafte Vorstandsarbeit geehrt. Daniel Kaufmann wird seine Nachfolge antreten. Ein weiteres Highlight einer jeden GV ist auch immer die Präsentation des neuen Jahresprogrammes. Wir freuen uns auf unser 25. Jubiläum und sind gespannt, was das neue Vereinsjahr so alles an Überraschungen, Freuden und spannenden Geschichten mit sich bringen wird.

 Page 1 of 17  1  2  3  4  5 » ...  Last »