Wir Bluet-Suuger trafen uns am letzten Samstag zur Generalversammlung. Gestartet wurde mit einem feinen Essen, einmal mehr war das Restaurant Rössli in Triengen unser Gastgeber.
Kurz nach 20.00 Uhr eröffnete Präsident Christoph Kaufmann die GV. Auf der Traktandenliste standen einige Punkte über die gesprochen, entschieden und abgestimmt werden musste. Der Jahres- sowie Kassenbericht wurde einstimmig angenommen, wie auch das Protokoll der letzten GV.

« 1 von 2 »

Auch in diesem Jahr gab es wieder Mutationen und Wechsel im Verein. Zum einen durften wir 12 Anwärter mit einem Applaus in den Verein aufnehmen. Zum anderen verlassen uns mit Fabienne Käser und Markus Illi zwei langjährige Mitglieder.

Ein wichtiger Teil des Abends waren dann die Wahlen und Ehrungen. Geehrt wurde Christoph Kaufmann, er ist seit 20 Jahren und ununterbrochen ein aktives Mitglied und darf sich nun Ehrenmitglied nennen. Einen Wechsel gibt es auch im Vorstand. So tritt Markus Illi als Kassier ab und übergibt an Natascha Wymann. Wir möchten uns bei Markus «Sager» Illi für seine geleistete Arbeit bedanken und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft. Ebenso wünschen wir Natascha alles Gute und viel Erfolg beim Ausüben der neuen Tätigkeit.

Am letzten Samstag verbrachten wir einen Tag im Schnee. Unser Ziel war der Sörenberg. Bereits um 10.00 Uhr morgens trafen wir uns zum Schminken. Dicker Nebel herrschte in Triengen, dies sollte sich aber im Laufe des Tages noch ändern.

Car Chauffeuse Marianne stand pünktlich bereit und so stiegen wir ein. Für das leibliche Wohl war auch gesorgt. Zunftmeister AschiHäfliger liess sich nicht lumpen und spendierte uns eine Runde Bier für die Fahrt Richtung Entlebuch.

« 1 von 13 »

Angekommen bei der Talstation hiess es Instrumente auf Mann oder Frau und ab ins Gondeli. Oben angekommen legten wir gleich los. Sehr viele Skifahrer hatte es an diesem Tag in die Höhe getrieben. Dies freute uns natürlich sehr und ein erster Auftritt auf der Rossweid wurde gemeistert. Danach ging es weiter mit Sonne tanken und geniessen.

Mit dem Sonnenuntergang spielten wir ein weiteres Mal. Immer noch sehr viele Zuschauer durften wir mit unseren Klängen erfreuen bevor wir uns dann in Richtung Tal verabschiedeten. Unten angekommen fanden wir uns in der Tschudi Hui Bar ein. Auch dort griffen wir noch einmal zu den Instrumenten.

Um 19.00 Uhr ging es dann wieder zurück nach Triengen. Wer noch nicht genug hatte blieb sitzen im Car und wurde nach Schlierbach an den All Ball gebracht. Dort waren wir für einmal ganz normale Gäste. Die Instrumente blieben im Anhänger und ein wunderbarer Tag ging zu Ende.

Am kommenden Wochenende sind wir am Freitag zu Gast im Brew Pub Triengen. Zusammen mit den anderen Trienger Guggenmusiken sind wir Teil des Monsterkonzertes. Am Samstag geht es dann in Buchs weiter. Die Hürntalschränzer feiern 35 Jahre Jubiläum.

Der Startchlapf ist schon wieder eine Woche her. Gerne denken wir zurück an einen wunderbaren Tag, zusammen mit all unseren Freunden, Gönnern und Sponsoren. Nun war es Zeit die Fasnacht unter die Füsse zu nehmen und unsere neuen Lieder in die Öffentlichkeit zu tragen. Erster Halt machten wir am letzten Wochenende in Teret bei den Dorfguugern. Bereits am frühen Abend ging es für uns los mit schminken.

« 1 von 9 »

Gestärkt und voller Tatendrang verliessen wir das Rest. Rössli in Richtung St.Erhard. Mit dem Monsterkonzert starteten wir in den Abend. Danach gab es wie jedes Jahr leckere Älplermagronen. Nach dem Essen der gewohnte Gang in die Schnopfhötte. Auch dieses Jahr war hinten rechts für uns reserviert. Die Party konnte losgehen. Erica Arnold liess dann auch nicht lange bitten und Griff sofort in die Saiten. Mit viel Gesang und Geschunkel verging die Zeit sehr schnell und unser Auftritt stand an.

In der Party Halle gehörte die Bühne für 20 Minuten uns. Tambi Steffi fand die richtigen Lieder und unser Auftritt gefiel dem Publikum. Für uns war die erste Feuertaufe nach dem Startchlapf.

Am kommenden Samstag geht es für uns weiter. Wir verbringen einen Tag im Schnee. Genauer gesagt im Sörenberg. Dort werden wir an verschiedenen Orten unser Können unter Beweis stellen. Wir hoffen auf gutes Wetter und würden uns freuen, das eine oder andere bekannte Gesicht im Schnee anzutreffen.

Die toten Hosen – Das ist der Moment
Foo Fighters – Pretender
Biffy Clyro – Mountains

 

« 1 von 10 »

Startchlapf bluetsuugervfinalA3v6

 Page 1 of 14  1  2  3  4  5 » ...  Last »