Am Samstag vor der grossen Fasnachtswoche steht jeweils das Heimspiel in Triengen an. Dann geht’s nämlich an den aBARtig Ball zu unseren Freunden, den Quä-Quäger Triengen. Zur Stärkung trafen wir uns nach dem Schminken im Rössli Triengen zum traditionellen, gemeinsamen Abendessen. Es gab einen feinen Fitnessteller mit Schnitzel, dazu Pommes “zom drilänge” – so will es die Tradition. Das Rössli-Team überraschte zum Dessert mit einer mottogetreuen Eigenkreation, diese Nachspeise konnte niemand ausschlagen! Mit vollen Bäuchen überquerten wir dann gegen 20 Uhr die Strasse und machten uns auf den Weg ins Forum. Kaum dort angekommen, machten wir eine grosse und sehr erfreuliche Entdeckung: die Kaffee-Stube gab es neu MIT Bedienung! Wir hätten es kaum mehr geglaubt, aber es ist wahr und wir freuten uns, dass wir freundlich am Tisch bedient wurden. Zur Prime-Time um 23.30 Uhr war der Höhepunkt unseres Heimspiels gekommen: wir durften die Bühne rocken! Es hat Spass gemacht vor dem heimischen Publikum und bekannten Gesichtern unser Bestes zu geben. Im Anschluss trafen sich die Suuger an der Shötli-Bar – denn es galt den Sieg zu holen. Den “Pokal” holten wir uns mit ca. 450 Stück – wir duften eine riesige “Jumbo”-Flasche unser nennen und nach Hause tragen. In der bevorstehenden Fasnachtswoche gibt bestimmt eine Gelegenheit, um diese würdig zu ehren und leeren.

« 1 von 10 »