Der Herbst hat für die Bluet-Suuger jeweils zwei ganz besondere Highlights zu bieten: Einerseits das Probeweekend im Oktober, sowie im November der erste Auftritt der Fasnachtssaison.

Die Vorfreude war riesig als es wieder ins Probeweekend ins Eigenthal ging. Wie ist uns dieser schöne Ort nach den vielen Jahren ans Herz gewachsen! Kaum angekommen, fühlt man sich heimisch und freut sich aufs Proben und eine gute Zeit miteinander. Fleissig wurden die neuen Lieder einstudiert und an den Alten gefeilt. Das Wetter war etwas wechselhaft, doch dank dem dass wir die warmen Kleider eingepackt hatten, konnten wir zumindest die Gesamtproben an der frischen Luft halten und mussten uns nur bei den Registerproben im Innenbereichen aufhalten. Von der Küchencrew wurden wir Bestens verpflegt und wir konnten mit einem feinen Nachtessen gestärkt aufs Abendprogramm blicken. Die letztjährigen Neumitglieder haben mit viel Elan ein lustiges und unterhaltsames Programm auf die Beine gestellt um die diesjährige Anwärterin zünftig in unseren Verein aufzunehmen. Der restliche Abend war ein Selbstläufer – man kennt’s: Tanzen, singen, diskutieren, viel Spass haben und zu später Stunde von den Frühstücks-Vorräten in der Küche schnabulieren. So ist man mittlerweile am nächsten Tag beim Frühstück nicht mehr verwundert, wenn etwas fehlt: diesmal war es die Hälfte des Tellers mit de Schinken! Aber die grosse Auswahl am Frühstücksbüffet verzeiht die Essattacken der vergangenen Nacht und jeder konnte satt gegessen  in den nächsten Probetag starten. Wir waren nochmals fleissig, denn das nächste Ziel war vor Augen: Unser November-Auftritt in Kulmerau.

« 1 von 3 »

So ging es am Samstag, 16. November 2019 den Berg hinauf zu unseren Freunden, den Chommerouer Ratteschwänz. Alle zwei Jahre sind wir dabei, an unserer so geliebten Crazy-Party! Mit grosser Begeisterung durften wir nochmals in unser Kostüm der vergangenen Fasnacht reinschlüpfen und uns mit dem Shuttlebus nach Kulmerau chauffieren lassen. Als Auftakt des Abends kamen wir einmal mehr in den Genuss von Ghackets met Hörnli – Tradition ist Tradition und die soll man schliesslich nicht brechen. Gestärkt konnten wir loslegen! Für die einen etwas gediegener in der Kaffeestube, für die anderen ging es auf direktem Weg ins Partyzelt. Aber alle waren mit dem gleichen Ziel vor Augen unterwegs: unser erster Auftritt der Saison zur Primetime um 23 Uhr! Voller Freude, mit viel Elan und einer Prise Nervosität haben wir unser Bestes gegeben. Unser neue Tambi Daniel Tanner hat seine Feuerprobe mit Bravour bestanden. Danach waren wir nicht mehr zu Bremsen und die Nacht konnte in vollen Zügen genossen werden.

« 1 von 42 »

So geht die Probesaison mit viel Motivation in die Schlussrunde und die Vorbereitungsarbeiten für die Fasnacht 2020 laufen weiterhin auf Hochtouren. Wir freuen uns, an unserem Startchlapf das neue Motto, die neuen Lieder und Kleider vorzustellen. Wir würden uns freuen, Sie am Sonntag, 5. Januar 2020 in der Dorfturnhalle in Triengen zu begrüssen.