Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit. Der Suuger-Ball öffnete seine Türen. Während der ganzen Woche davor wurde das Forum in Triengen wieder dekoriert und eingerichtet. Alle aktiven Suuger packten kräftig mit an, um aus dem Forum einen Partytempel zu machen.

Am Freitag und Samstag wurde getanzt und gefeiert bis in die frühen Morgenstunden. Im Saal heizten an beiden Abenden ein DJ ein. So manches Discobein wurde dabei ausgepackt. DJ Meini und DJ Tom-S waren hier die Protagonisten. Dazwischen sorgten viele Guggenmusiken aus der Region für laute und schräge Klänge im Forum. Neongelb und schwarz wie die Chommerouer Ratteschwänz oder pink und schwarz wie die Quä-Quäger Triengen gaben ihr Bestes um nur zwei zu nennen. Wer es etwas gemütlicher wollte genoss ein paar Stunden in der Kaffeestube. Bei einem Raclette und einem feinen Kaffee verging die Zeit im Nu. Dabei hörte man fröhliche Ländlerklänge der Ländlerkapelle. So mancher kam dabei ins Schunkeln.

« 2 von 14 »

Neben den Guggenmusiken und den DJ’s durften wir auch noch andere Gäste begrüssen. Das Zunftmeisterpaar Josef und Rita Kaufmann – Fischer und auch das Nebenzunftmeisterpaar Aschi und Nicole Häfliger beehrten uns mit Ihrer Anwesenheit. Auch in diesem Jahr duften wir wieder 200 VIP’s in userer etwas spezielleren Bar am Suuger Ball begrüssen. Kleiner Tip von uns: wer nächstes Jahr auch dabei sein will, soll sich, sobald die Tickets verfügbar sind, bei einem Suuger melden. “De schäller esch de gschwender…”

Beide Abende gingen ohne besondere Vorkommnisse über die Bühne. Die vielen Besucher trugen zu einem wunderschönen Anlass bei. Für uns geht es bereits am kommenden Wochenende weiter. Am Freitag sind wir in Wikon anzutreffen. Bei den Wegere-Pflotscher werden endlich wieder die Guugis ausgepackt (und vielleicht das Discobein…?). Am Freitag heisst es dann Heimspiel für uns. Am aBARtig der Quä-Quäger Triengen sind wir zu Gast. Da tauschen wir dann die Rollen: Wir vor und sie hinter der Bar.